Dormagen (Kloster-Knechsteden Basilika) Dormagen (Kloster-Knechsteden Basilika)

Dormagen: FDB-Antrag zur Optimierung der Unfallkreuzung abgelehnt

Quelle: rp-online Die Leistungsfähigkeit der Unfall-Kreuzung Landstraßen 280 und 380 ist ausgeschöpft. Das ist die klare Stellungnahme des Landesbetriebs Straßen NRW im Hinblick auf einen Antrag der Kreistagsgruppe Freier Demokratischer Bund (FDB) zu Verkehrsberuhigungsmaßnahmen an

weiter Lesen ….

Dringlichkeitsanträge zum Konverterstandort im RKN:

Der Freie Demokratische Bund hat den Dringlichkeitsantrag der SPD Fraktion im Kreistag zur Konverterstandort Debatte mitgetragen.    Transparenz und rechtsstaatliche Verfahren wurden von der Bundesnetzagentur und dem Netzbetreiber Amprion zuvor gewährleistet, die Standortfrage ist hinlänglich politisch

weiter Lesen ….

K33n – BAB Anschlusstelle Dormagen Delrath – Sachstandsbericht

In der nun vorliegenden Verkehrsuntersuchung hat eine Synchronisierung der Auftragsvergabe mit einzelnen Projektabschnitten durch die beauftragte BBW Ingenieurgesellschaft mbH stattgefunden.   Ziel war es a) die gegenwärtige Verkehrslage zu analysieren, b) verschiedene Verkehrsmodelle aufzubereiten, c)

weiter Lesen ….

Stellungnahmen FDB-EHFD Fraktion zur 23. Sitzung des Stadtrates in Dormagen

Sehr geehrte Damen und Herren und sehr geehrte Vertreter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Sehen Sie nachfolgend ausgewählte  Stellungnahmen unserer Fraktion zur 23. Sitzung des Rates in Dormagen, wie auch zu besonderen Themen des Kreistages und des

weiter Lesen ….

Dormagen: Sportausschusssitzung vom 12.10.2017

Themenzusammenfassung 1. Schwimmförderung für Nichtschwimmer in den Dormagener Grundschulen Ausgangslage: Jedes Kind soll schwimmen können. Die Vorgabe des Schulministeriums für den Sport in den Grundschulen sieht dies jedenfalls vor.  Umfragen aber zeigen, dass die Schwimmfähigkeit der Schüler

weiter Lesen ….

FDB / EHFD Fraktion – Stellungnahme und Wahlanalyse am Beispiel des Wahlkreises Dormagen – Horrem III

Sehr geehrte Damen und Herren, geschätzte Vertreter der Presse,   Bezugnehmend zum Artikel „Politik geschockt über AfD Hochburg Horrem mit 16,9%“ aus der NGZ vom 30.9.2017 http://www.rp-online.de/nrw/staedte/dormagen/politik-geschockt-ueber-afd-hochburg-horrem-mit-169-prozent-aid-1.7115996 möchten wir festhalten, das die Lokalredaktion in Ihrer

weiter Lesen ….